Gierwinkel –  Rollwinkel/Kippwinkel – Nickwinkel

Der Roll-Nick-Gier-Winkel ist eine Größe im dreidimensionalen Raum, die in vielen Anwendungsbereichen anzutreffen ist. So zum Beispiel als Beschreibungsmöglichkeit für die Orientierung oder Lagebeschreibung eines Objektes oder auch die Ansteuerung von Werkzeugen im Robotereinsatz. Der Roll-Nick-Gier-Winkel beschreibt die drei aufeinander folgenden Drehungen. Diese werden in einem objektbezogenen rechtshändigen Koordinatensystem dargestellt, dem Body Frame. Die Winkelbezeichnungen leiten sich indes aus den Bezeichnungen der drei möglichen Drehbewegungen des Objektes ab.

Der Gierwinkel stellt den Wert der Z-Achse eines Koordinatensystems dar, die auch als Gier-, Hoch- oder Vertikalachse bezeichnet wird. Die Richtungswinkel werden meist mit den Begriffen „heading“ bzw. „Azimut“ bezeichnet.

Der Nickwinkel stellt den Wert der Y-Achse im Koordinatensystem dar. Statt Nickwinkel wird auch der Begriff Nick- bzw. Querachse verwendet.

Der Rollwinkel bzw. der Kippwinkel stellt den Wert der X-Achse im Koordinatensystem dar. Dort wird der Rollwinkel bzw. der Kippwinkel auch als Roll-, Kipp-, Wank- oder Längsachse bezeichnet.