Schweissnahtprüfung

Die Schweißnahtprüfung wird dort zum Einsatz gebracht, wo in geschweißten metallischen Werkstoffen nach Fehlern gesucht wird. Die Schweißnahtprüfung hat die Aufgabe, Poren, Bindefehler, Fugen und Schlackeeinschlüsse aufzuspüren, die oft mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind. Damit dient die Schweißnahtprüfung auf der einen Seite der Qualitätssicherung bei der Produktion, aber auch der Überprüfung von bereits erstellten Gewerken. Wichtige Anwendungsbereiche mit hohen Anforderungen an die Qualität von Schweißnähten finden sich in der Automobilindustrie, im Rohrleitungsbau und im Behälterbau.

Zur Schweissnahtprüfung werden üblicherweise Röntgen- oder Ultraschallverfahren eingesetzt. Die Prüfung bei diesen traditionellen Verfahren erfolgt dabei mit Hilfe von Prüfköpfen. Diese Prüfung kann manuell, aber auch mechanisiert oder automatisiert erfolgen, zum Beispiel für die Prüfung von längs- oder spiral geschweißten Rohren oder von Druckbehältern.

SmartRray setzt bei der Schweißnahtprüfung auf die Erkennung mit innovativen Hochgeschwindigkeits-Laserscannern. Unsere 3D Laserscanner ermöglichen höchste Präzision und sind für die automatisierte Fertigung prädestiniert. Schwingungen beim Einsatz an Fertigungsrobotern oder Toleranzen bei der Bauteilpositionierung werden bei der Auswertung ausgeglichen. Bei Applikationen mit großer Lagetoleranz wird der Roboter online mit hoher Bahngenauigkeit parallel zum Bauteil geführt. Unser WeldVision(tm)-Technologie kann neben Schweiß- und Lötnähten auch Klebe- und Dichtnähte effizient überprüfen oder für die Qualitätssicherung von Nieten und die vollautomatisierte Rissprüfung an tiefgezogenen Blechteilen eingesetzt werden.